Digital mit Lehrwerken arbeiten

In der aktuellen Ausgabe 65/2021 von Fremdsprache Deutsch findet man diesen Artikel von mir:

Mit dem Aufkommen von mobilen Endgeräten hat sich die Quantität und Qualität der Nutzung digitaler Medien stark erhöht. Mit Smartphones, die nicht zu Unrecht als »Kulturzugangsgeräte« (vgl. Rosa, 2014) bezeichnet werden, können deren Nutzende alle Medienformen, die zum Sprachenlernen notwendig sind, über das Internet aufrufen, speichern, weiterverarbeiten und teilen.

Ralf Klötzke

DOI:https://doi.org/10.37307/j.2194-1823.2021.65.12
Lizenz:ESV-Lizenz
ISSN:2194-1823
Ausgabe / Jahr:65 / 2021
Veröffentlicht:2021-10-19

Autor: Ralf

Mein Name ist Ralf Klötzke. Zurzeit arbeite ich als selbstständiger Fortbildner und Lehrer im DaF/DaZ-Bereich.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto.Abmelden / Ändern )

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto.Abmelden / Ändern )

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto.Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Abbrechen
%d Bloggern gefällt das: