Der etwas andere Weihnachtsfilm …


Zwei Männer zu Weihnachten auf der Flucht:

Na, erkannt welche Geschichte dahinter steht?

Ich wäre auch nicht darauf gekommen, da ich das Märchen etwas anders kenne.

Die Idee des Films „Stihille Nacht“ stammt aus folgendem Video  „Three Little Pigs“:

Und hier das Original: 1932 -Disney- The Three Little Pigs

Verwandte Themen im Blog:

Hier die Präsentation eines größeren Projekts, das ich als DaF-Lehrer in Budapest mit Schülern A2 bis C1 im DSD-Wiki durchgeführt habe: Weihnachten in Ungarn

„Stille Nacht, heilige Nacht“ – Der Weg eines Liedes


Die Vorweihnachtszeit ist so gut wie vorbei und der Weihnachtskalender fast gelehrt, da gibt es trotzdem noch die eine oder andere Entdeckung:

Das Hörbuch wurde von den Machern der Seite  http://www.stillenacht.info/ gestaltet und informiert in Form eines Audio(MP3)-Adventskalenders über die Geschichte des Liedes und die weihnachtlichen Bräuche der Region. Um eine geografische Vorstellung des Entstehungsortes zu bekommen, sollte man auch die Seite Oberndorf bei Salzburg – Uraufführungsort des Weihnachtsliedes Stille Nacht besuchen.

Das Kalenderblatt der Deutschen Welle: 24.12.1818: „Stille Nacht, heilige Nacht“ gibt einen kurzen Überblick über die Entstehung und Wirkung des wohl erfolgreichsten Weihnachtshits. Neben der Textversion kann man auch das Kalenderblatt hören: hier

Auch Deutschlandradio Kultur widmet sich in einem Kalenderblatt dem gleichen Thema: „Stille Nacht, Heilige Nacht“ Auch hier gibt es den Text als MP3-Datei.

Das österreichische Schülerradio1476 (Beitrag ist nicht mehr vorhanden, Stand Dez. 2016) hat sich auch mit dem Thema Geschichte des Weihnachtsfestes auseinandergesetzt. Der Beitrag dürfte für den landeskundlichen Unterricht interessant sein. Er berichtet, wie junge Österreicher heute Weihnachten feiern, was sie sich wünschen und:

Die Maturantin setzt sich kritisch mit Ressourcen verbrauchenden Traditionen des Weihnachtsfestes, wie dem Handel und Kauf von Christbäumen und dem Schmücken von Lichterketten in Einkaufsstraßen und auf Häusern auseinander.

Einen solchen Beitrag (Beitrag ist nicht mehr vorhanden, Stand Dez. 2016) kann man auch leicht im eigenen DaF-Unterricht produzieren. Es lohnt sich das Archiv des Schülerradios genauer unter die Lupe zu nehmen. Mein erster Eindruck war, dass es einige Hörbeiträge gibt, die man auch als HV im Unterricht einsetzen könnte.

Aktuell hereingeflattert ist der Podcast von Slow German zum Thema: Slow German #041: Weihnachten

Wer brauchbare Gedichte für den Unterricht sucht, wird sicherlich welche auf dem Blog Wintergedichte – Weihnachtsgedichte finden. Mein Favorit: Weihnachtsgedicht – Weihnachtsgier

Wenn man mich fragt, welche Seite ich für den Daf-Unterricht am besten geeignet finde, dann kann ich auf das bewährte Kaleidoskop von Wolfgang Hieber verweisen. Viel Zeit erspart man sich, wenn man bei der Suche nach interessanten Beiträgen zum Thema Rituale, Traditionen und Bräuche in Deutschland, zuerst diese Seite aufruft. Das Thema Weihnachten findet man hier.

Aber zurück zum Welthit, den es nun schon in vielen Varianten gibt (Hula Cats Christmas):

Und hier das Lied in voller Länge:

Oder gefällt euch diese Variante?

 

Verwandte Themen im Blog:

Hier die Präsentation eines größeren Projekts, das ich als DaF-Lehrer in Budapest mit Schülern A2 bis C1 im DSD-Wiki durchgeführt habe: Weihnachten in Ungarn

Online Weihnachten feiern


Heute steigt die  internationale Weihnachtsfeier im Online-Raum der DaF Community.

3L Treffen Di, 16. Dez. 2008 – Internationale Weihnachten

  • Termin: 19.00-20.30 h MEZ
  • Ort: Community LiveOnline Raum – zum Login
  • Die internationalen Teilnehmer bringen etwas Weihnachtliches aus ihren Ländern mit und präsentieren es online. Ergänzend gibt es eine Wiki-Seite mit einem  internationalen Weihnachtsbuffet.

    Ich finde die Idee super und möchte allen eine schönes Fest und natürlich Frohe Weihnachten wünschen!

    Weihnachten in Ungarn – Teil 1


    Aus einem Kommentar auf dem DaF-Blog zum Post Adventskalender 2008 entwickelte sich die Idee, etwas mehr über das Weihnachtsfest in unseren Ländern zu berichten. Cornelia war am schnellsten und erstellte den Post Weihnachten in der Schweiz, den sie mit einem Weihnachtsquiz und den leckeren Guetzli ergänzte. In Budapest brauchen wir etwas länger. Wir versuchen auf dem DSD-Wiki unsere Arbeiten zu erstellen.

    Hier ein Vorgeschmack: (Die Schülerarbeiten sind natürlich nicht ohne Fehler.)

    An Weihnachten ist es wichtig, dass in der Küche Alles gut funktioniert,weil das Essen unerlässlich für dieses Fest ist. Die Frauen kochen verschiedene leckere Gänge und backen viele Sorten von Kuchen. Die Kinder helfen bei der Dekoration und sie kosten die Kuchen mit Lust und Freude. Am 24. Dezember essen die Familien zum Abendessen nur Sülze. Sülze ist eigentlich gelierte Fleischsuppe mit Schweinefleisch. Sie backen traditionell Beigli. Beigli ist ein Gebäck mit Mohn oder Nuss. Gewöhnlich ist noch „zserbó“. Es ist ein Kuchen mit Marmelade,Nuss und bittere Schokolade. An dem Tannenbaum hängt Schokoladenschmuck und „Meringe“.Es besteht aus Sahne und Zucker und es ist hart. In Ungarn gibt es eine Spezialität,die heißt „szaloncukor“. Diese sind kleine Bonbons aus Schokolade in verschiedenen Geschmacksrichtungen und diese sind mit bunten Papier eingepackt. Lebkuchen ist auch charakteristisch.Diese wurde früher Honigkuchen genannt.Es ist ein Gebäck,das in zahlreichen Variationen vor allem in der Advents- und Weihnachtszeit erhältlich ist.Das berühmteste Essen auf dem Weihnachtstisch ist die Fischsuppe.Danach kommen die Fischstäbchen mit Maissalat entweder Kartoffelsalat oder geschmorte Reis mit Mais. Heutzutage werden in den Haushalten in der Weihnachtszeit immer mehr besondere Speisen gekocht. Wenn jemand etwas von diesen Speisen kocht,würden wir gern kosten!!

    von Berni und Erika

    Weitere Arbeiten werden hier folgen: Weihnachten in Ungarn

    Adventskalender und kein Ende


    Cornelia (DaF-Blog) hat schon eine umfangreiche Sammlung vorgelegt:

    Adventskalender 2008

    Ich möchte nur noch einen DaF-Adventskalender ergänzen.  Die Zeitschrift „Deutsch perfekt“ bietet täglich eine Aufgabe oder eine kleine Überraschung. Man kann auch etwas gewinnen, denn:

    Alle Buchstaben bis Weihnachten ergeben einen Lösungssatz.

    Hier gehts zum Kalender.

    Wer über den DaF-Tellerrand hinaus andere Weihnachtskalender für Schule und Bildung kennen lernen möchte, der findet viele weitere Kalender-Links im ZUM-Wiki.

    Ach ja, was machen die Deutschen eigentlich in ihre Adventskalender bzw. was mögen sie? Darüber gibt folgende Graphik Auskunft:
    Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

    Verwandte Themen im Blog:

    Hier die Präsentation eines größeren Projekts, das ich als DaF-Lehrer in Budapest mit Schülern A2 bis C1 im DSD-Wiki durchgeführt habe: Weihnachten in Ungarn

    Kostenlose Weihnachtsrätsel


    Heute nur kurze Link-Tipps: Arbeitsblätter und Weihnachtsrätsel zum Deutschlernen:

    DaF-Arbeitsblätter zu Weihnachten – Wortschatz, Spiele und Phonetik u.a. Übungen zu:  Zungenbrecher mit Weihnachtswörtern (PDF, ab Niveau B1); und auf  Land der Wörter:

    Auch bei Klett gibt es DaF/DaZ Arbeitsblätter zum Thema Weihnachten:

    • A2 Wortschatz / Weihnachten – Übungen Download (pdf)
    • A2, B1, B2, A2, B1 Thema: Weihnachtsbräuche, Unterrichtsidee / Thema des Monats 08/2017, Download (pdf)

    Verwandte Themen im Blog:

    Hier die Präsentation eines größeren Projekts, das ich als DaF-Lehrer in Budapest mit Schülern A2 bis C1 im DSD-Wiki durchgeführt habe: Weihnachten in Ungarn

    Weihnachtsquiz


    „Bald ist nun Weihnachtszeit …“ und auch der DaF-Unterricht kommt daran nicht vorbei. Ich möchte den Reigen der Linkempfehlungen heute mit einem Weihnachtsquiz im Stil von „Wer wird Millionär“ eröffnen. Nicht weil ich die Fragen  für den Fremdsprachenunterricht passend finde (einige sind sogar sehr schwer), sondern weil die Idee mir sehr gut gefällt. Das Quiz ist eigentlich eine PowerPoint-Präsentation. Wie bei der bekannten Sendung gibt es zu jeder Frage vier Antworten. Die richtige Antwort wird durch rotierende Schrift beim nächsten Mausklick angezeigt.

    Das ganze stammt aus dem Religionsunterricht und ist auf den Seiten von Lehrer-Online zu finden.

    Das Quiz kann im Klassenverband oder in Partnergruppen gespielt werden. Es eignet sich für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II und der Berufsschule.

    Ich könnte mir vorstellen, dass das auch unseren Schülern Spaß machen könnte. Vielleicht sollte man mehr mit Symbolen und Bildern arbeiten. In PowerPoint wäre auch ein Musik/Ton-Link denkbar.

    Mit DaF-Schülern habe ich folgende interaktive Quiz erstellt (DSD-Wiki:Wer wird Weihnachtspunkte-Millionär?)

    Verwandte Themen im Blog:

    Hier die Präsentation eines größeren Projekts, das ich als DaF-Lehrer in Budapest mit Schülern A2 bis C1 im DSD-Wiki durchgeführt habe: Weihnachten in Ungarn