So bekommst du einen eigenen H5P-Account


Wie hier schon angekündigt und begründet, werde ich am 19. März (19.30 Uhr) eine kostenlose Adobe-Connect Fortbildung zum Thema „Mediengestützte DaF/DaZ-Übungen am Beispiel von H5P“ anbieten. Damit alle auf dem gleichen Stand sind und ein zügiges gemeinsames Arbeiten gewährleistet ist, wäre es von Vorteil, wenn bereits alle Teilnehmenden auf H5P registriert sind. Falls jemand Hilfe braucht, findet man hier eine kurze Anleitung. Ansonsten könnt ihr mich jederzeit hier im Blog dazu fragen. (Kommentarfunktion)

Hier musst du klicken.

Um eigenen Inhalt auf der H5P-Website zu erstellen, ist ein eigener Account notwendig. Die Registrierung und die Erstellung und Verbreitung der Inhalte sind kostenlos. Gehe auf die Seite https://h5p.org/ und klicke dazu auf <Create free account>.

Für die Registrierungsind 4 Einträge notwendig:

  1. Benutzername
  2. E-Mailadresse
  3. Passwort + Passwortbestätigung
  4. CAPTCHA beantworten
Screenshot der H5P Registrierungsseite

Das solltest du beachten:

  1. Username:
    Leerzeichen sind erlaubt; Satzzeichen sind nicht zulässig, außer für Punkte, Bindestriche, Apostrophe und Unterstriche.
  2. E-Mail-Adresse:
    Eine gültige E-Mail-Adresse ist notwendig. Alle E-Mails des Systems werden an diese Adresse gesendet. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und wird nur verwendet, wenn Sie ein neues Passwort oder bestimmte Neuigkeiten oder Benachrichtigungen per E-Mail erhalten möchten.
  3. Passwort + Passwort bestätigen:
    Geben Sie in beiden Feldern ein Kennwort für das neue Konto an. Passwort muss mindestens 6 Zeichen lang sein.
  4. Beantworte das CAPTCHA
    Dies ist notwendig, damit keine automatisierten Anmeldungen stattfinden, wie zum Beispiel durch Spam-Bots, erfolgt.  Man muss Fragen beantworten. Leider sind diese nur Englisch, aber keine Angst, die Fragen sind nicht schwer. Hier eine Beispielfrage: “Was bekommst du, wenn du zwei und vier addierst? Antwort ist ein aus drei Buchstaben bestehendes Wort” Die Antwort muss natürlich Englisch eingeschrieben werden. 😉

Dann klickeauf: <Create new accoant>

Fertig!!

Wie schon oben geschrieben, wenn du Fragen oderProbleme mit der Registrierung hast melde dich hier. (Kommentar)

txtr: Kollaboratives Lesen


LEIDER GIBT ES DAS HIER BESCHRIEBENE TOOL NICHT MEHR. DIE LINKS VERWEISEN AUF EINE ANDERE SEITE!

Das Tool muss ich einfach verlinken. Es eignet sich ganz sicher für die schulische Projektarbeit, jedenfalls versprechen die Macher:

So können Sie in kürzester Zeit einen Ort schaffen, um gemeinsam an Texten zu arbeiten.

Die Anwendung  txtr bietet ein gut gemachtes Einführungsvideo. Die Texte sollen sofort nach dem Hochladen (dabei hilft ein „Uploader“) zu sehen sein. Zu jedem Text gibt es eine kurze und feste URL, und auf Texte in öffentlichen Ordnern können auch Dritte sofort zugreifen. Sinnvoll die Möglichkeit, die Ordner auf eine Gruppe von Leuten einzuschränken. Geboten wird außerdem ein Clipping-Tool, mit dem man Texte von anderen Webseiten im txtr-Account speichern kann. Den Account erhält man nach Anmeldung (Benutzername, E-Mail-Adresse). Die Texte kann man weiterempfehlen und kommentieren. In Planung ist das Tool  txtr mobil, das auf dem iPhone laufen soll (für Dezember 2008). Bin gespannt! txtr habe ich auf dem Blog Web 2.0 gefunden: txtr

Einbindung von WikiMindMap in ein Wiki


Vor einigen Tagen habe ich hier eine hilfreiche Seite vorgestellt, die nach einer Suchanfrage, alle passenden Wikipedia-Artikel als interaktives Mindmap darstellt. WikiMindMap

Diese Funktion habe ich als Vorlage in das DSD- und Landeskunde-Wiki und ZUM-Wiki eingefügt. Auf der Seite Wortschatzsammlung habe ich es kurz beschrieben.

Nutzung einer Vorlage: In dieser Reihenfolge musst du vorgehen:

  1. {{WM1}}
  2. {{WM1}}Wort
  3. {{WM1}}Wort Wort
  4. [{{WM1}}Wort Wort] ergibt: Wort

Karl hat mal wieder gezaubert und auf dem ZUM-Wiki daraus eine Vorlage für vier Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch) geschrieben, die einfacher funktioniert und (vielleicht bald) noch schneller anzuwenden ist.