DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 3: Linkliste


Diesmal geht es um Arbeitsmaterialien und Didaktisierungen rund um das Thema Fußball und dem Schwerpunkt Fußballweltmeisterschaft. Die hier vorgestellten Links werde ich in die DaF-Wiki-Seite „Fußball in DaF“ einfügen, wo sie von jedem verbessert und ergänzt werden können.

Beginnen möchte ich mit einem aktuellen Angebot auf PASCH-net. Die Seite veröffentlicht 32 Steckbriefe von Schülern aus den teilnehmenden 32 WM-Ländern. Didaktisierte Arbeitsblätter gibt es hier:

  1. Arbeitsblätter (doc, 7,86 MB)
  2.  Lösungen (doc, 7,58 MB)

Materialien:

  1. Fußball-WM: Fußball in meinem Land (Sprachniveau A2+)
  2. Alle Texte herunterladen (zip; 3,6 MB)

Daneben finde ich die Unterrichtsideen der Seite http://www.grundschule-arbeitsblaetter.de (gedacht für den Unterricht an einer deutschen Grundschule) und das Leseheft zur WM 2018 für Klasse 1/2 auf https://grundschullernportal.zum.de/wiki/Lesen_und_Lernen sehr gut gelungen. Hier gibt es abwechslungsreiche Arbeitsblätter bzw. einfache Lesetexte (A1) mit Aufgaben rund um das Thema WM 2018, die man an eigene (DaF/DaZ)-Bedürfnisse anpassen kann:

  1. a) Arbeitsblätter Fußball WM 2018

3.b) LuL – Folge 1 – WM2018.pdf + editierbare Datei herunterladen

PASCH-net bietet noch weitere Didaktisierungen vergangener Europa- und Weltmeisterschaften, die problemlos eingesetzt werden können:

  1. Anstoß, Trikot, Kopfball – über Fußball sprechen Sprachniveau A1/A2
  2. Text mit Bildern zum Ausdrucken (PDF; 1,9 MB)
  3.  Fußballfans im WM-Fieber (WM 2014) A2/B1
  4.  Fußball-Wortschatz A2 und Sprechen über Fußball
  5.  Fußball-EM 2016: Volltreffer für den Deutschunterricht

Sehr gut gestaltet sind die Arbeitsblätter auf den Seiten des Goethe-Institut Frankreich zur EM 2016.

9.1 A1+Arbeitsblätter und Lehrerhandreichung (PDF)

9.2 B1+Arbeitsblätter und Lehrerhandreichung (PDF)

Aus den USA stammt das Angebot des Goethe-Instituts „Step into German“. Hier gibt es den 10. Podcast „Der Ball ist rund“  und aktuelle Materialien zur 11.  Fußball Bundesliga. Besonders gefallen mir das 11.1 Das Tippspiel (PDF, 245 KB) und das 11.2 Fußball-ABC (PDF, 247 KB).

Auch die Website „Meet the Germans“ des Goethe-Instituts London stellt Materialien und interaktive Übungen zum Thema Fußball zur Verfügung:

  1. A2
  2. B1

Auf den Seiten des Goethe-Instituts Polen kann man gut einsetzbare Spiele zum Thema finden: „Fussballbox“ und „Dribbelmeister

14. Broschüre mit Spielen und Aufgaben (PDF, 15 MB)

Abschließen möchte ich diese Linksammlung mit dem 15. Deutschlandlabor Folge 3: Fußball . Hier geht es noch einmal allgemein um das Thema „Fußball und die Deutschen“. Die Didaktisierungen sind leider etwas „kurz“ geraten.

15.1 Arbeitsblätter für den Präsenzunterricht
15.2 Handreichungen für Lehrkräfte
15.3 Manuskript zum Mitlesen und Wortschatzhilfen

15.4 Onlineübungen zum Video

16.Interaktive Übungen habe ich auf der DaF-Wiki-Seite „Fußball in DaF“ verlinkt.

17. Zusatz: Fußball im MINT-Bereich (eventuell auch als CLIL-Unterricht anpassbar, das die Materialien in 15 Sprachen vorliegen). Zitat:

Rund um das Thema Fußball lässt sich auch im MINT-Unterricht trefflich diskutieren: 20 Lehrkräfte aus 15 europäischen Ländern haben zwölf Unterrichtseinheiten entwickelt, die zeigen, wie der beliebte Sport die Fächer Biologie, Chemie, Informatik, Mathematik, Physik und Technik…

iStage 3 – Fußball im MINT-Unterricht  (gefunden bei: http://www.komm-mach-mint.de)

Ergänzung

Ich habe auf LearningApp noch 2 aktuelle Übungen erstellt:

A – Die Teilnehmer der Fußball-WM 2018: Zuordnung auf Bilder (Ländernamen den Flaggen zuordnen)

B – Quizaufgabe: Sind diese Fakten zur WM 2018 richtig oder falsch?

Siehe auch hier im Blog:

1. DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 2: Das Fußball-WM-ABC

2. DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 1: Filme

DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 2: Das Fußball-WM-ABC


In den letzten Tagen habe ich für die Wortschatzarbeit ein „Fußball-WM-ABC 2018“ erstellt. Es ist ab dem Niveau A2+ einsetzbar. Zusätzlich habe ich versucht kleinere Aufgaben dazu zu entwickeln, die ich in einem tutory-Arbeitsblatt eingearbeitet habe. Jeder, der sich vorher auf tutory reegistriert hat, kann das AB weiterentwickeln:

Fußball-WM 2018 von: Ralf_K

Auf tutory anschauen und bearbeiten

Dieses Arbeitsblatt wurde mit dem Autorentool tutory.de erstellt. Unter https://www.tutory.de/w/21029410 können Sie das Dokument herunterladen und anpassen (nach Registrierung).

Als PDF steht das Arbeitsblatt als Download hier zur Verfügung:

Hier noch einmal das gesamte ABC: (XYZ habe ich weggelassen)

A – das AchtelfinaleIm Achtelfinale der WM spielen 16 Teams. Es beginnt 2018 am 30. Juni.
B – der BundestrainerDas ist der Trainer der deutschen Nationalmannschafft. Sein Name ist Joachim Löw.
C – der ChipDer offizielle WM-Ball 2018 wird einen Chip enthalten, der es den Zuschauern erlauben wird, Spieldaten zu erhalten.
D – der DFB
(Deutscher Fußball-Bund)Der DFB ist der Fußballverband in Deutschland.
E – das EröffnungsspielDas Eröffnungsspiel findet am 14. Juni zwischen Russland und Saudi-Arabien in Moskau, im Olympiastadion Luschniki statt.
F – das FinaleDas Finale findet am 15. Juli 2018 in Moskau im Olympiastadion Luschniki statt. Danach kennen wir den Weltmeister 2018.
G – der GastgeberRussland ist der Gastgeber der WM 2018.
H – das HalbfinaleDie Halbfinalspiele der letzten 4 Mannschaften finden am 10. Juli statt.
I – IslandIsland nimmt erstmals an einer Fußball-WM teil. Es ist mit 334.000 Einwohner das kleinste Land, das sich für eine WM-Endrunde qualifiziert hat.
J – der JubelWenn ein Tor geschossen wurde jubeln die Fans und der Torschütze. Der Torjubel bei Fußballspielern wird immer interessanter.
K –die gelbe Karte /die rote KarteWenn ein Spieler foult, kann der Schiedsrichter die gelbe oder die rote Karte zeigen.
L – das Land, die Länder32 Länder nehmen an der WM 2018 teil.
M – „Die Mannschaft“Die deutsche Nationalmannschaft nennt man offiziell „Die Mannschaft“.
N – die NationalhymneVor dem Beginn eines WM-Spieles werden die Nationalhymnen beider Mannschaften gespielt.
O – das OrakelIst meist ein Tier, das die WM-Spiele (Wer wird Sieger?) voraussagen kann.
P – der PokalDer WM-Pokal ist 36,8 cm hoch und ist 6175 Gramm schwer.

Nach der Siegesfeier nimmt die FIFA den echten Pokal zurück und überreicht dem Sieger ein Replikat.

Q – die QualifikationZum ersten Mal seit 1958 hat sich Italien nicht für die WM qualifiziert.
R – der RassismusDie Schiedsrichter der WM 2018 können ein Spiel unterbrechen oder sogar abbrechen, sollte es zu Rassismus oder anderen Formen von Diskriminierung kommen.
S – der SchiedsrichterErstmals bei einer Weltmeisterschaft wird der Videoschiedsrichter eingesetzt.
T – der TorschützenkönigDie Torschützenkönige der letzten Weltmeisterschaften waren: 2014 James Rodríguez (6 Tore) und 2010 Thomas Müller (5 Tore)
U – UruguayDie uruguayische Fußballnationalmannschaft nimmt auch an der WM 2018 teil und war schon zweimal Fußballweltmeister.
V – das ViertelfinaleBeim Viertelfinale am 6. Juli spielen 8 WM-Teams gegeneinander.
W – der WeltmeisterDer amtierende Weltmeister ist Deutschland.
Z – ZabivakaZabivaka, ein Wolf, ist das WM-Maskottchen in Russland. Übersetzt bedeutet der Name: „kleiner Torschütze“ oder auch „Der, der einen Treffer erzielt“

Siehe auch hier im Blog:

1. DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 3: Linkliste

2. DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 1: Filme

DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 1: Filme


 

https://pixabay.com/de/fu%C3%9Fball-weltmeisterschaft-wm-2018-3374667/                           CC0 Creative Commons

Die Fußball-WM steht vor der Tür und es wird Zeit, nach Materialien für den Unterricht zu suchen. In den letzten Jahren gab es eine Reihe von Didaktisierungen zu Europa- und Weltmeisterschaften. In den nächsten Tagen möchte ich einige Materialien davon hier vorstellen.

Beginnen möchte ich mit dem Thema Film und Fußball. Für jüngere Deutschlerner eignen sich „Die Wilden Kerle“, die es mittlerweile in 6 Folgen gibt.

Zu einigen Filmen existieren auch noch Arbeitsblätter im Internet, so zum Beispiel zum 6. Film „Die Legende lebt“ (Goethe-Institut) und zum Film Nr.2 (IFI).

Wer es historischer mag, wird nicht um „Das Wunder von Bern“ (2003) herumkommen.

Teilweise wird dem ersten deutschen WM-Titel eine wichtige Rolle in der Vergangenheitsbewältigung und für das „deutsche Wirtschaftswunder“ zugesprochen. Wie dem auch sei, der Film von Sönke Wortmann ist wirklich sehenswert und natürlich gibt es auch dazu Didaktisierungen:

1. Didaktisierung des Goethe-Instituts Paris (A1,A2,B1)

2. Ideensammlung im ZUM-Wiki

3. Arbeitsmaterialien für den Unterricht (Goethe-Institut Mailand)

4. Materialien von Lehrer-online.de (nicht für DaF konzipiert)

5. Quiz zum Film

Mein Favorit ist der Film Der ganz große Traum des Regisseurs Sebastian Grobler aus dem Jahr 2011.

Dieser beschreibt nicht nur, wie der Fußball 1874 in das militaristische spießige Deutschland kam, sondern zeigt auch, wie CLIL-Sprachunterricht funktionieren kann. Es ist eine Freude zu sehen, wie Sport- und Fremdsprachenunterricht kombiniert werden und die Schüler motiviert an der Lösung sportlicher und sprachlicher Aufgaben mitarbeiten. Wenn man will, kann man den Film auch als Beispiel für erfolgreiches projektorientiertes Lernen nehmen.

  1. Unterrichtsideen (Goethe-Institut Dänemark)
  2. Didaktisierung des Goethe-Instituts Paris (A1,A2,B1)
  3. Didaktisierung auf kinofenster.de (nicht DaF, aber anpassbar)
  4. Ideensammlung zum Film (DaF)

Natürlich gibt es noch mehr erwähnenswerte Filme wie „Deutschland. Ein Sommermärchen“ (Dokumentarfilm zur WM 2006). Auf alle Fälle lohnt es sich mal wieder mehr Zeit im DaF-Unterricht für einen Langfilm zu verwenden. Natürlich gilt das auch für die Zeit vor und nach der WM.

Die Filme findet man sicherlich in einer gut sortierten Bibliothek des Goethe-Instituts in ihrer Nähe. Wenn dem nicht so ist, so kann man einige Filme auch googeln und auf YouTube oder Vimeo in ganzer Länge sehen.

Weitere Links:

Siehe auch hier im Blog:

1. DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 3: Linkliste

2. DaF-Materialien zur Fußball-WM 2018 – Teil 2: Das Fußball-WM-ABC

Unterrichtsmaterial zum Thema „Abi-Bräuche“


PASCH-net bietet ausführliches Material zum Thema „Abi-Bräuche – Abschied von der Schulzeit“ für das Niveau A2/B. Auf der Seite der Schüler findet man kurze Texte mit Bildern und passende Audiodateien zum Herunterladen (zip; 4,7 MB). Hier geht es auch um Abistreiche, Abi-T-Shirt und den Abiball. Das hat mich daran erinnert, vor Jahren eine ähnliche Idee im DSD-Wiki entwickelt zu haben. (Das hatte ich auch 2009 schon hier im Blog beschrieben.) Leider nicht ganz beendet, aber es war vor allem als Wiki-Baustein (DaF-Wiki Baukasten) für weitere Wiki-Aufgaben gedacht. Wer sich für das Thema interessiert findet hier den einen oder anderen interessanten Link zum Thema.

Hier noch einmal die Materialien im DSD-Wiki:

Abiturbräuche

  1. Einleitung
  2. Aufgabe 1 → Abitur
  3. Aufgabe 2 → Abibräuche in Deutschland
  4. Aufgabe 3 → Abistreich
  5. Aufgabe 4 → Abi-T-Shirt
  6. Aufgabe 5 → Abifeier (Abiparty)
  7. Aufgabe 6 → Abi-Geschenke im Wandel der Zeit. Ein kleiner Überblick
  8. Schluss → Abitur geschafft! Wie geht es weiter?

Didaktisierungen auf PASCH-net

Auf der Lehrerseite von PASCH-net kann man nun zu den oben genannten Materialien der Schülerseite einen didaktisierten Unterrichtsvorschlag herunterladen. Hier die angebotenen Downloads:

„Abi-Taufe“ von Stiftung des Hennebergischen Gymnasiums „Georg Ernst“ – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Abi-Taufe.jpg#/media/File:Abi-Taufe.jpg

Siehe auch:

UPDATE

10.7.2015: SPIEGEL-ONLINE Artikel: Gymnasiasten: Die dämlichsten Abi-Streiche des Jahres

Film auf SPIEGEL.TV: http://www.spiegel.tv/filme/abischerz-koeln

DSD 1 und DSD 2 Modellsätze


In den letzten Jahren hatte ich hier schon sehr oft auf die Modellsätze der beiden DSD Prüfungen aufmerksam gemacht, die auf den Seiten der ZfA abrufbar sind. Leider ändern sich ständig die Verlinkungen, so dass die älteren Einträge hier im Blog nicht mehr funktionieren. Heute ist wieder einmal Zeit, diese Links zu aktualisieren:

(Aktuell 7) Mo­dell­sät­ze: DSD I, Ni­veau A2/B1

Link:

http://www.bva.bund.de/DE/Organisation/Abteilungen/Abteilung_ZfA/Auslandsschularbeit/DSD/DSDI/Modellsaetze/node.html (Auf dieser Seite gibt es auch alle Audio-Dateien)

Nützlich für die Vorbereitung, können auch die Hand­rei­chun­gen sein:

Und natürlich unbedingt der Leitfaden für die schriftliche Kommunikation: (nicht mehr online)

Interessant auch die Länderprojekte

Hier für das DSD 1 in Frankreich:

A1 und A2 – In­ter­na­tio­na­le schu­li­sche Ver­gleichs­ar­bei­t

Die alte Zen­tra­le Deutsch­prü­fung (ZDP) wurde 2014 von der sogenannten „In­ter­na­tio­na­len schu­li­sche Ver­gleichs­ar­bei­t“ abgelöst. Auch dafür gibt es Modellsätze:

(Aktuell 6) Mo­dell­sät­ze: DSD II, Ni­veau B2/C1

Aber auch hier sollte man den aktuellen Leitfaden DSD II nutzen. (PDF)

Die Handreichungen gibt es hier:

Und für DSD B2/C1-Schüler:

Schaut ins DSD-Wiki. Dort gibt es aktuell 473 Artikel — unter anderem „Hilfe für DSD-Schüler B2/C1“: DSD II – Überblick / DSD II – Mündlich / DSD II – Schriftlich

Auch interessant: „Was wir schon immer über das DSD II wissen wollten“ und „Wie man sich auf die DSD-II-Prüfung vorbereitet“ auf PASCH-Global (Texte von Schülern für Schüler).

Workshop zur B1-Prüfung – Maribor


„Prüfungen messen, was die Angst übriggelassen hat…“ Unbekannt http://www.aphorismen.de

Morgen werde ich in Maribor/ Slowenien auf dem Seminar des NATIONALEN BILDUNGS-INSTITUTS SLOWENIENS  zur neuen B1-Prüfung an Berufsschulen einen Workshop halten. Dazu hier einige Links und Ideen.

Das Thema des Workshops ist das Goethe-Zertifikat B1 mit Schwerpunkt Mündliche Prüfung.
Die Teilnehmer erarbeiten sich gemeinsam einen Überblick über die Gesamtprüfung (PowerPoint Karaoke) und lernen den Ablauf des mündlichen Teils kennen (Video). Danach werden wir uns genauer mit den Kriterien der Prüfungsbewertung beschäftigen. Bei jedem Schritt der Fortbildung wird Bezug auf den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GeR) genommen.
Als Quelle dient die offizielle Seite des Goethe-Instituts zum Goethe-Zertifikat-B1:
http://www.goethe.de/lrn/prj/pba/bes/gzb/deindex.htm?wt_sc=gzb1
Hier findet man eine kurze Beschreibung der Prüfungsmodule sowie Übungs- und Informationsmaterial:

sowie die jeweiligen Hördateien.

Um sich einen Überblick über die mündliche Prüfung zu verschaffen, kann man sich eine vollständige Prüfung ansehen.

Auch als PDF kann man die Prüfungsordnung und Durchführungsbestimmungen einsehen. (In letzterem Dokument findet man auch detailierte Prüfungsziele.)

Das Sprachniveau der B(1)-Prüfung steht für Selbstständige Sprachverwendung. Zur Erinnerung: Mit dem A-Niveau weist man „Elementare Sprachverwendung“ nach und mit C „Kompetente Sprachverwendung“.
Die Prüfung ist dem kommunikativen und handlungsorientierten Lehr- und Lernansatz verpflichtet.
Dafür steht die Handlungs- bzw. Realitätsorientierung der Aufgaben und die Auswahl der Textsorten und Situierenden. Diese orientieren sich an des Lebensverhältnisse in D., Ö. und der Schweiz.
Empfohlen ist die Prüfung für Teilnehmer ab 12 Jahre. (Für 12 bis 16jährige gibt es eine Version für Jugendliche.)
Um die Prüfung ablegen zu können sollte man 350 bis 650 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten absolviert haben.

Insgesamt besteht die Prüfung aus 4 Modulen: 3 schriftlichen (HV, LV, Schreiben) und einem mündlichen Modul. Neu ist, das die Module auch einzeln, in Kombination oder alle zusammen abgelegt werden können.

Zu den PRÜFUNGSTEILEN:

A – SCHRIFTLICHE GRUPPENPRÜFUNG: (165 MINUTEN)

Leseverstehen:
Beispiele: Blog-Eintrag, kurze Sachtexte, Anzeigentexte, Leserbriefe und + realitätsnahe Aufgaben.

Hörverstehen:
Beispiele: Gespräche und Durchsagen, einen kurzen Vortrag, ein persönliches Gespräch und eine Radio-Diskussion

Schreiben:
Beispiele: E-Mail, einen Eintrag in ein Online-Gästebuch und eine (halb-)formelle E-Mail.

B – MÜNDLICHE PAAR- ODER EINZELPRÜFUNG (15 MIN.)

1. Thema des Alltags aushandeln (auf Fragen reagieren Meinung äußern, Vorschläge machen) (Dialog)

Beispiel online:

Sprechen Teil 1 – Gemeinsam etwas planen

2. Präsentation (Monolog) (Siehe Artikel PowerPoint-Karaoke)

Beispiel online:

Sprechen Teil 2A – Ein Thema präsentieren
Sprechen Teil 2B – Ein Thema präsentieren

3. Auf Rückmeldungen zu Ihrer Präsentation reagieren und selbst geben (Dialog)

Beispiel online:

Quellen:

  • Europarat (2001): Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen, lehren, beurteilen. Niveau A1-A2-B1-B2-C1-C2. Goethe-Institut et al. (Hg) Berlin et al.: Langenscheidt.
  • Glaboniat, Manuela et al. (2005): Profile deutsch A1–C2.Version 2.0. Berlin et al.: Langenscheidt.
  • http://www.goethe.de/lrn/prj/pba/bes/gzb/deindex.htm